Allgemeine Informationen Rapide

 

Mehrzweckwagen: Ladewagen und Silierwagen

Der Schuitemaker Rapide ist ein echter Mehrzweck-Ladewagen und Silierwagen Das bedeutet, dass der Rapide Ladewagen sich für das Laden und Schneiden verschiedenster Sorten von Gras eignet, aber auch für den Transport von schweren Silageprodukten beim Häckseln von Mais. Da der gezogene Pick-up ganz unter dem Wagen einklappt, entsteht maximale Bodenfreiheit, was beim Häckseln auf nassen Flächen unabdingbar ist. Die robuste, kompakte Bauweise in Kombination mit einem verzinkten und beschichteten Wandprofil macht den Behälter stark, solide und langlebig. Die kompakte Bauweise und die Anordnung des Chassis verleihen dem Rapide Mehrzweckwagen eine optimale Gewichtsverteilung, sodass der Traktor immer genügend Druck auf den Hinterrädern hat.

Zuführung: Rotor und Abstreifer

Der sternförmige Rotor ist für die Modelle der Serien 100 und 1000 2 Meter breit, der Rapide 55 hat einen 1,8 m breiten Rotor. Die Rotorzinken sind gebogen und 20 mm breit. Dadurch wird sichergestellt, dass selbst unter härtesten Bedingungen alle Arten von Erntegut perfekt gehäckselt und geladen werden. Die Form und Anordnung der Abstreifer, der große Rotorkanal und der abgesenkte Boden sorgen dafür, dass das Erntegut leicht in den Wagen transportiert wird. Bei der Rapide-Serie 1000 ist die Ausführung von Rotor und Antriebsstrang besonders robust, sodass eine noch größere Kapazität erreicht wird.

Hohe Pressdichte, hohe Kapazität

Der Schuitemaker Rapide ist für seine hohe Pressdichte bekannt, eine der höchsten aller Mehrzweckfahrzeuge und Häckselladewagen. Diese hohe Pressdichte wird dadurch erreicht, dass das Erntegut über die schräge RapidStream-Frontbordwand gedrückt wird. Dies sorgt in Verbindung mit dem speziell konstruierten Rotor mit Abstreifern dafür, dass das Erntegut in den Wagen gepresst wird. Mit dem Wagen kann daher mehr Erntegut transportiert werden.

Überlegene Schnittqualität

Das Schnittsystem des Rapide-Häckselladewagens weist bis zu 43 Messer auf und garantiert eine Schnittlänge von 44 Millimetern über das gesamte Erntegut im Wagen. Der standardmäßige dreiteilige Messerbalken ist aus Hardox-Stahl gefertigt, einem Material, das für seine hohe Verschleißfestigkeit bekannt ist. Das Erntegut wird nach dem Schlagscheren-Prinzip geschnitten, und die Messer werden hydraulisch auf Druck gehalten. Pro Erntegut ist der Messerdruck über die Bedienkonsole einstellbar, so kann bei leichtem Gras weniger Druck gegeben werden kann, um unnötigen Verschleiß der Messer zu verhindern. Wenn die Messer aus der Arbeitsstellung geraten, wird dies auf der Bedienkonsole angezeigt. Ein Vorteil der Messer von Schuitemaker ist, dass sie an beiden Seiten geschliffen sind. Bei Verschleiß der Messer bleibt die Stellung dieselbe, und das Messer schneidet normal weiter (dies im Gegensatz zu gebogenen Messern).Dies garantiert nicht nur eine ausgezeichnete Schnittqualität der verschiedenen Erntegüter, sondern auch eine längere Lebensdauer der Messer.

Gezogener Pick-up: Beste Bodenkonturfolge und beste Aufnahmeleistung

Mit dem gezogenen Pick-up wird die beste Bodenkonturfolge erreicht, so dass der Pick-up unter allen Gegebenheiten perfekt aufnimmt. Der Pick-up läuft auf Tandemlaufrädern; das ermöglicht einen ruhigen Lauf. Wo ein vorne montierter Pick-up auf unebenem Gelände des Öfteren in den Boden gerät, läuft der gezogene Pick-up geschmeidig über Unebenheiten und klappt bei Hindernissen weg. Dies verhindert unnötigen Verschleiß am Pick-up. Ein weiterer Vorteil des gezogenen Pick-ups ist, dass der Wagen kompakter gebaut ist, aber denselben Inhalt hat. Der Pick-up ist nicht zwischen Ladefläche und Traktor angeordnet, sondern unter dem Wagen, hinter der Zuführung.

Benutzerfreundlichkeit

Der Schuitemaker Rapide ist ein sehr benutzerfreundlicher Mehrzweckwagen.

  • Die Bedienkonsole ist übersichtlich und kompakt: schnell zwischen Be- und Entladen zu wechseln ist kein Problem.
  • Die Zapfwellenhalterung ermöglicht ein einfaches An- und Abkoppeln.
  • Die Schläuche sind farbcodiert für die Erkennbarkeit und die Schlauchhalterung ist übersichtlich – so fällt der Anschluss leicht.
  • Die Messer sind gut zugänglich und dadurch sehr schnell wechselbar oder wendbar: man muss nicht unter den Wagen kriechen. Praktisch ist die Aufbewahrung der Reservemesser, die an zwei Seiten des Wagens befestigt sind.

Kompakte Bauweise

Durch die kompakte Bauweise ist der Rapide äußerst wendig und ideal für den Einsatz auf dem Hof und auf kleineren Flächen. Trotz der kurzen, kompakten Bauweise hat der Rapide Mehrzweckwagen dennoch ein großes Fassungsvermögen von 26 bis 56 m3. Der Rapide hat eine standardmäßige Außenbreite von 2,55 m und eine Innenbreite von 2,40 m.

Wartungsfreundlich

  • Das Wechseln der Zinken und Arme des Pick-ups ist durch die offene Rückseite des Pick-ups einfach.
  • Wenige Schmierstellen, so dass die Schmierung mit Fett übersichtlich und schnell ausgeführt werden kann.
  • Die geschlossenen Ölbadkästen sind wartungsarm.
  • Die Abscherschraube für den Antrieb der Dosierwalzen ist sehr gut zugänglich; wenn diese bricht, kann sie einfach ersetzt werden und können die Arbeiten schnell wieder aufgenommen werden.
  • Die Antriebsketten für die Walzen werden automatisch gespannt, sodass man sich während der Saison nicht darum kümmern muss.

Bediensystem

Das Bediensystem ist durch die einfache Bedienung mit Joysticks beinahe blind handzuhaben. So kann der Wagen und der Schwad bei der Bedienung des Rapide gut im Auge behalten werden. Die Position der Heckklappe wird mittels eines Winkelsensors auf der Bedienkonsole angezeigt. Darüber hinaus ist die Bedienkonsole gegen Fehlbedienung geschützt; dadurch können Schäden verhindert werden. Zusätzlich können automatische Funktionen auf der Bedienkonsole eingestellt werden, z.B. zum Öffnen der Heckklappe. Die elektronische Steuerung ist auf einem ISO-Bus vorbereitet.

RapidStream Frontbordwand

Die optional hydraulisch bedienbare RapidStream Frontbordwand gewährleistet im normalen Stand eine bessere Mähgutführung, und im offenen Stand ist es möglich, hinter dem Häcklser zu fahren. Bei der optionalen hydraulischen Bedienung ist die RapidStream Frontbordwand über die Bedienkonsole bedienbar.

Entlädt sehr schnell

In unabhängigen Tests (Profi, 10-2011), erreichte der Rapide Mehrzweckwagen eine Entladegeschwindigkeit bis zu 23 m pro Minute. Der optimale Ölstrom (dicke ¾“-Leitungen, geringer Widerstand und wenige Anschlüsse) gewährleisten einen kraftvollen hydraulischen Antrieb des Kratzbodens. Die vier Bodenketten haben insgesamt eine Zugkraft von 72 Tonnen. Die Heckklappe hat einen sehr großen Öffnungswinkel, so dass das Erntegut ungehindert abgeladen werden kann. Durch diese Kombination von Kraft und Geschwindigkeit können alle Erntegutarten einfach und schnell entladen werden.

Geringer Kraftstoffverbrauch

Die benötigte Leistung wird durch die RapidStream Frontbordwand verringert. Diese gewährleistet eine perfekte Führung des Ladeguts in den Wagen. Die Bodenplatte verläuft an der Vorderseite schräg nach oben; das bedeutet weniger Widerstand für den Ladegutstrom. Weitere Punkte, die zu einer geringeren Leistungsaufnahme beitragen, sind die verbreiterten Rotorzinken und die Form der Abstreifer. Die angetriebene RapidFlow Einzugwalze saugt das Gras auf und gewährleistet einen gleichmäßigen Ladegutstrom.

Chassis

Das äußerst stabile, gelenkte Chassis macht den Wagen zum idealen Mehrzweckwagen. Die Zwangslenkung ist in die Zugdeichsel integriert, was eine größere Bodenfreiheit ermöglicht. Außerdem ist die Lenkanlage geschützt. Optional kann das Chassis hydraulisch gefedert geliefert werden. Der Rapide kann mit 2 oder 3 Achsen geliefert werden, ausgestattet mit dem schweren mitlaufenden oder zwangsgelenkten 18-, 24- oder 30-Tonnen-Pendeltandem. Die Rapide 3-Achser sind standardmäßig ausgestattet mit einem hydraulisch gefederten 40-Tonnen-Chassis und 2 Lenkachsen, wobei die vordere Achse anhebbar ist.

Kratzboden

Durch eine Kombination von Materialwahl und Hohlprofilen ist der Kratzboden des Rapide der robusteste seiner Art. Die vier Bodenketten haben insgesamt eine Zugkraft von 72 Tonnen. Dadurch, dass die vier Bodenketten vorgespannt werden, benötigen sie praktisch kein Nachspannen.

Links oder rechts entladendes Querförderband

Die Rapide Häckselladewagen mit ihrer Fütterfunktion (auch V-Wagen genannt) haben in der Heckklappe ein links oder rechts entladendes Querförderband integriert. Neben dem Laden von Gras ist es möglich, den Kühen schnell und einfach frisches Gras zu füttern. Die V-Wagen von Schuitemaker haben standardmäßig 3 Dosierwalzen.

NIR-Sensor für den Rapide

Der Rapide kann mit einem NIR-Sensor zur Bestimmung des Trockenstoffgehalts ausgestattet werden. Der NIR-sensor misst genau die Leistung pro Ladung und pro Flurstück. Mithilfe der Infrarottechnik wird der Trockenstoffgehalt des geladenen Materials gemessen. Diese Messung geschieht mithilfe von Wägezellen zwischen dem Chassis und dem Käfig des Wagens. Der Rapide besitzt sogar eine Wägezelle in der Zugdeichsel. Die Messdaten des Sensors werden gespeichert mithilfe von Field Track & Trace und drahtlos über ein Modem mit SIM-Karte gesendet. Durch zentrale Registrierung dieser Daten bekommen Sie Einblick über den Ertrag pro Flurstück und sogar innerhalb eines Flurstücks.